Einzelhandel

Im Einzelhandel werden Waren zum allgemeinen Verkauf angeboten. In den meisten Fällen kann der Verbraucher das Produkt am Verkaufspunkt, d. h. in Geschäften und Supermärkten, prüfen und eine Auswahl treffen. Einzelhändler vertreiben neben den Markenartikeln anderer Hersteller häufig ihre eigenen Marken und sind daher an sämtlichen Aspekten der Verpackungsspezifikation, einschließlich der Auswahl des Kartons beteiligt.

Im Versandhandel, im Internethandel, an Verkaufsautomaten und bei der Ausgabe von verschreibungspflichtigen Medikamenten in Apotheken kommt der Kunde vor dem Kauf nicht mit der Ware in Berührung.

Schutzfunktionen und Informationen sind entscheidend für die Erfüllung der Funktionsanforderungen und die emotionale Befriedigung (Zufriedenheit nach dem Kauf). Die Verpackung ist das letzte Glied der Markenkommunikationskette, da sie oft zur Lagerung von z. B. CDs und Parfümflaschen aufbewahrt wird.

Im Folgenden werden die Anforderungen des Einzelhandels an Verpackungen aufgeführt:
• Werbewirksames Markenzeichen.
• Umverpackungen für verpackte und grafische Produkte dürfen keine Transportschäden aufweisen. Dadurch wird gleichzeitig der einwandfreie Zustand des Inhalts gewährleistet.
• Die Transportverpackungen sollten einfachen Transport, leichte Handhabung sowie problemloses Öffnen gewährleisten und wiederverwendbar sein.
• Verkaufspackungen sollten sich gut stapeln und präsentieren lassen. Sie sollten eine standfeste Aufstellung im Ladenregal und eine optimale Nutzung des verfügbaren Raums gewährleisten.
• Verkaufspackungen sollten ein werbewirksames strukturelles und grafisches Design aufweisen. Der Aufdruck sollte ansprechend, prägnant und informativ sein.
• Verkaufspackungen sollten den Inhalt vor Beschädigungen schützen und die Qualität des verpackten Produktes bewahren.
• Verkaufspackungen sollten die Anforderungen des Einzelhändlers hinsichtlich der Handhabung im Geschäft erfüllen, z. B. in Bezug auf Strichcodes, Etikettierung, Entnahmesicherung, sichere Handhabung und Verpackung an der Kasse erfüllen. Dasselbe gilt für den Versandhandel, den Internethandel, Verkaufsautomaten und die Ausgabe von verschreibungspflichtigen Medikamenten.
• Die primäre bzw. sekundäre Verpackung (Displaykartons) muss zu den Standardregalmaßen im Einzelhandel und den üblichen Transportverpackungsgrößen passen.

Wichtige Kartoneigenschaften

Je nach Produkt fallen diese Eigenschaften unterschiedlich aus. Hilfreiche Richtlinien für die wichtigsten Einsatzbereiche sind unter www.iggesund.com zu finden.

Im Allgemeinen sind Kartoneigenschaften gefordert, die eine verkaufsfördernde Wirkung und Produktschutz bieten. Zu diesen Eigenschaften gehören u. a. das Erscheinungsbild von Oberfläche und Struktur, die Stauchdruckfestigkeit sowie die Geruchs- und Geschmacksneutralität.

Wichtige Eigenschaften

Wichtige Kartoneigenschaften für die Präsentation im Einzelhandel:
• Druckwiedergabe (Weiße, Glanz, Glätte)
• Produktschutz (Steifigkeit, Stauchwiderstand, Reißfestigkeit, Wasseraufnahme, Geruchs- und Geschmacksneutralität)
• Designfähigkeit (gute Rill-, Präge- und Falteigenschaften, Klebefähigkeit)
• Breite Palette an Flächengewichten und Dicken für eine optimale Auswahl je nach den Anforderungen an Schutzgrad und Funktionalität.
Hersteller und Einzelhändler müssen auch Umweltaspekte berücksichtigen, die von den Verbrauchern ins Feld geführt werden. Zertifizierungssysteme wie PEFC und FSC wurden eingeführt, um eine Nachhaltigkeitskette vom Wald bis zum Verbraucher zu gewährleisten. Weitere Informationen zu Zertifizierungen sind unter www.iggesund.com zu finden.

Contact

Iggesund Paperboard
825 80 Iggesund
Sweden

+46 650 - 280 00
info@iggesund.com

Connect with Iggesund

  • Holmen.com
  • Cookies
  • MyPages
  • Drucken

© Iggesund 2016