Die Incada-Familie

Die Incada-Familie besteht aus Produkten, die auf verschiedene Endanwendungen zugeschnitten sind. Die Produktfamilie wird in der integrierten Kartonfabrik in Workington, England hergestellt. Incada-Produkte werden in großem Umfang für Bucheinbände, Grußkarten sowie für die Verpackung von Lebensmitteln, Kosmetika, Schokolade, Pharmazeutika und Tabakprodukten eingesetzt.Incada ist ein mehrlagiger Chromokarton (GC1, GC2). Alle Fasern sind Primärfasern. Zur Verbesserung der Leistungsmerkmale werden für die verschiedenen Lagen des Kartons spezifische Faserzusammensetzungen verwendet. Die äußeren Lagen bestehen aus gebleichtem chemischem Sulfatzellstoff, die mittleren Lagen aus mechanisch getrennten Fasern (RMP = Refiner Mechanical Pulp). Die Fasern für die verschiedenen Lagen werden unterschiedlich behandelt, um den Kartonaufbau auf den vorgesehenen Zweck abzustimmen. Die Vorteile dieses mehrlagigen Chromokartons sind auf seine Konstruktion zurückzuführen. Die äußeren Lagen aus Sulfatzellstoff werden mit Glättzylindern geglättet, was zusammen mit dem zweifachen Strich die Grundlage für eine glatte Oberfläche bildet, die den hohen Anforderungen der Druck- und Kaschierverfahren gewachsen ist. Die mittleren Lagen bestehen aus mechanischem Zellstoff, der für hohes Volumen und Steifigkeit sorgt. Die Behandlung der Fasern für die mittleren Lagen des Kartons ist ebenfalls auf die Optimierung der Produktivität in den Verfahren zur Herstellung, Aufrichtung und Befüllung von Faltschachteln zugeschnitten.Incada wird aus Fasern bekannten und nachverfolgbaren Ursprungs an einem Standort hergestellt, an dem die Zellstoffproduktion ein integrierter Teil der Kartonfabrik ist. Zusammen mit der grundlegenden Stabilität des gewählten Herstellungsverfahrens gewährleistet dies eine wiederholbare und vorhersagbare Leistungscharakteristik des Produkts in der Weiterverarbeitung und Nutzung.Alle Incada-Produkte werden aus Primärfasern hergestellt. Der feinabgestimmte Herstellungsprozess gewährleistet die besten Hygieneeigenschaften sowie absolute Geschmacks- und Geruchsneutralität. Alle für die Herstellung von Incada verwendeten Rohstoffe sind gemäß geltenden Vorschriften für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen.

Einsatzmöglichkeiten von Incada

Die vollgestrichenen Druckoberflächen der Incada-Familie sind für die hohen Anforderungen der Bildwiedergabe beim Drucken und von Oberflächenbehandlungsverfahren wie Heißfolienprägen und Folienkaschierung für die Verpackungsindustrie ausgelegt. Die glatte Oberfläche und die schnelle Farbabsorption von Incada unterstützen die hohe Produktivität beim Drucken und Kaschieren. Alle marktgängigen Druckfarben, die für vollgestrichene Oberflächen geeignet sind, können für die gesamte Palette der Incada-Produkte verwendet werden. Incada kann im Offsetdruck, Tiefdruck, Flexodruck, Siebdruck und in ausgewählten Digitaldruckverfahren bedruckt werden. Incada-Produkte eignen sich nicht für den Rollenoffset- oder Heatset-Offsetdruck.Die Einstellungen in der Druckvorbereitung und die Wahl der Farbprofile können wie für ein mittel- bis vollgestrichenes Feinpapier erfolgen. Bei der Ausführung von Repros für schwierige Arbeiten oder wenn der größte Teil der Produktion mit Incada erfolgt, kann es von Vorteil sein, in einer ausgewählten Prozessumgebung eigene Farbprofile für Incada zu erstellen. Incada eignet sich für eine Reihe von heute auf dem Markt erhältlichen Digitalfarbkopierern und Digitaldruckpressen sowie für viele digitale Druckanwendungen. Wegen der Vielzahl der Druckmaschinen und der schnellen Weiterentwicklung von Druckfarben/Tonern und Maschinen empfehlen wir jedoch, sich vorab an unseren technischen Kundendienst zu wenden.Für Downloads und weitere Informationen über Digitaldruck besuchen Sie bitte unsere Website www.iggesund.com.Zur Erzielung eines brillanten Hochglanzes kann Incada nach dem Druck mit Celluloseacetat oder orientiertem Polypropylen (OPP) kaschiert werden. Die Steifigkeit von Incada und die Leistungsmerkmale des Basiskartons unterstützen den Druck und die Weiterverarbeitung nach dem Druck mit höchsten Geschwindigkeiten. Rillen und Prägen ist problemlos und mit guten Ergebnissen möglich. Rillempfehlungen werden in diesem Dokument gegeben. Hinsichtlich der Messer- und Prägewerkzeuggeometrie raten wir Ihnen, sich an Ihren Lieferanten zu wenden.Incada kann sowohl mit Emulsionsklebern (auf Wasserbasis) als auch mit Hot-Melt-Klebern geklebt werden. Beide Kleberarten ermöglichen unter verschiedensten Geschwindigkeits- und Anwendungsbedingungen Anfangshaftkraft, Faserriss und sichere Bindung.

Rillempfehlungen

Klicken zum Vergrößern.

Bitte beachten Sie, dass es sich hier um allgemeine Empfehlungen handelt und daher in jedem Einzelfall Anpassungen notwendig sein können.

 

 

 

 

Höhe des Schneidmessers, H=23.8 mm Rilltiefe,t f=tn-0.1 mm
  Rillnutbreite ¹),bn   Rillmesser
Kartondicke1) (µm) Längs2) (mm) Quer2) (mm) Matrizendicke3), tn (mm) Höhe, Hr (mm) Dicke, br (mm)
300 1.1 1.2 0.5 23.3 0.70
350 1.1 1.2 0.5 23.3 0.70
400 1.2 1.3 0.5 23.3 0.70
450 1.3 1.4 0.5 23.3 0.70
500 1.3 1.4 0.6 23.2 0.70
550 1.4 1.5 0.6 23.2 0.70
550 1.6 1.7 0.6 23.2 1.05
600 1.7 1.8 0.7 23.1 1.05
650 1.7 1.8 0.7 23.1 1.05
700 1.8 1.9 0.8 23.0 1.05
750 1.9 2.0 0.8 23.0 1.05
800 2.0 2.1 0.9 22.9 1.05

1) Max. empfohlene Toleranz der Rillnutbreite ±0.2 mm
2) Längs = Rillung parallel zur Längsrichtung, Quer = Rillung parallel zur Querrichtung
3) Matrize (Pertinax)

 

The making of Incada

Incada is produced at Iggesund Paperboard’s Workington Mill, and have the highest quality and holds a prominent position in the market.

Incada is a multilayered Folding Box Board (FBB) based entirely on virgin fibre of known and traceable origin. It is produced at a site that is 100 per cent driven by bio-energy and where pulp production is integrated with the paperboard mill.

Contact

Iggesund Paperboard
825 80 Iggesund
Sweden

+46 650 - 280 00
info@iggesund.com

Connect with Iggesund

  • Holmen.com
  • Cookies
  • MyPages
  • Drucken

© Iggesund 2016